Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Download-Bereich für Programme des FG Hydro- und Umweltgeologie

IDW als Standardmethode zur Interpolation verfügbar

Für das Werkzeug MO2GEO wurde eine Standalone-Anwendung für die Interpolationsmethode IDW (Inverse Distance Weighted) hinzugefügt. Der Exponent der Distanzwichtung sowie der Suchradius und die Anzahl der zu berücksichtigenden Nachbarn kann vom Nutzer gesetzt werden.

Neuer Explorer mit zusätzlicher Funktionalität

Der neue Explorer wurde mit viel zusätzlicher Funktionalität ausgestattet: Er importiert und exportiert eine Reihe von Datenformate verschiedener Modellierungswerkzeuge und eignet sich zur Darstellung von virtuellen Bohrungen und Profilschnitten. Explosionsgrafiken und Ausblenden verschiedener Horizonte zur besseren Sichbarkeit anderer Horizonte sind ebenso verfügbar.

Feldmodul mit neuer Version

Das Feldmodul von MO2GEO ist in seiner neuesten Version mit PostgreSQL-Anbindung zum Download verfügbar. Es nutzt verschiedene Standards zur lithologischen, stratigraphischen und genetischen Beschreibung von geologischen Aufschlüssen wie Bohrungen, Straßenanschnitten und Lesesteinen. Die erhobenen Daten können in Profilschnitten visualisiert werden.

Zusätzliche Interpolationsmethode: Glättung

Im Rahmen der Fortführung an den Arbeiten zu MO2GEO wurde eine Interpolationsmethode hinzugefügt, die auf der Basis von Messwerten eine Regionalisierung durch Glättung beinhaltet. Die Anzahl der Glättungsschritte ist frei wählbar, das Ergebnis ist ein Grid im ESRI-ASCII-GRID Format.

L-IDW: Eine neue Interpolationsmethode für linienhafte Eingangsdaten

Interpolationsmethoden basieren in der Regel auf Punkt-Eingangsdaten. In manchen Fällen ist jedoch bereits Expertenwissen in die Generierung von Isolinien eingeflossen, die nun in eine Oberfläche überführt werden müssen. Punktbasierte Interpolationsverfahren sind für diese Aufgabe nicht optimiert und geben daher nicht immer zufriedenstellende Resultate. L-IDW ist eine neue Interpolationsmethode, die Liniendaten einliest und ein quasi kontinuierliches Raster erzeugt. In der aktuellen Version 0.5 werden das Atlas BNA Datenformat für die Linien und das ESRI ASCII GRID für das resultierende Raster unterstützt. Der Source Code ist in C++ geschrieben und die graphische Benutzeroberfläche wurde mit Hilfe der wxWidgets Bibliothek umgesetzt. Das ermöglicht zusätzlich zur vorkompilierten Windows-Version eine Kompilierung des Quellcodes unter Linux. Eine Version mit OpenMP für ein Parallel-Computing liegt ebenfalls als Source im entsprechenden Verzeichnis bei.

GIS-MODFLOW: Die Verbindung zwischen OpenSource GIS und MODFLOW

Die OpenSource GIS haben sich in den letzten Jahren sehr stark weiter entwickelt, ebenso der OpenSource Rechenkern für numerische Grundwassermodelle MODFLOW des USGS. Das Werkzeug GIS-MODFLOW stellt die Verbindung zwischen Quantum GIS, SAGA GIS, GRASS oder ArcView(TM) und MODFLOW 2005 her. Es ist ebenfalls OpenSource und plattformübergreifend.

Buch: Gossel (2011): Interfaces in coupling of hydrogeological modelling systems.

Das Buch untersucht systematisch die Methoden geologischer, hydro- und umweltgeologischer sowie hydrologischer Modellierungssysteme und deren Kopplungsmöglichkeiten.

INVIS: VBA-Skript zur Interpolation und Visualisierung von 3D-Daten in ArcView 9.x

Zur Interpolation und Visualisierung von 3D Daten in der Hydro- und Umweltgeologie wurde ein VBA-Skript zur Verwendung unter ArcView 9.x entwickelt, das die Erweiterungen Spatial Analyst und 3D Analyst voraussetzt. Zusätzlich zum Skript werden Beispieldaten zum Ausprobieren und ein kleines Handbuch in der gepackten Datei mitgeliefert.

View of INVIS version 0.5

View of INVIS version 0.5

View of INVIS version 0.5

HYVIS: VBA-Skripte zur konstruktionsbasierten geologischen Modellierung mit ArcView 9.x

Zur profilschnittgestützten geologischen Modellierung mit ArcView 9.x und Erweiterungen wurden VBA-Skripte und Dialog-Fenster erstellt. Zusätzlich zu den Skripten und Dialog-Fenstern ist auch ein Handbuch enthalten.

Zum Seitenanfang